...::island 2004::... ...::reisebericht::...  ...::galerie::...   ...::links::...   ...::sciamanna.com::...
 
                             
     
anreise::..
reykjavík::..
þingvellir::...
hraunfossar::...
snæfellsnes::..
westfjorde::..
akureyri::..
húsavík::..
mývatn::..
dettifoss::..
ostküste::..
südküste::..
skógafoss::..
südküste::..
vestmannæyjar::..
gullfoss/geysir::..
reykjanes::..
landmannalauger::..
landmannalaugar::..
kjölur::..
vatnsnes::..
tröllaskagi::..
herðubreið::..
askja::..
sprengisandur::..
kerlingarfjöll::..
südwestküste::..
reykjanes::..
rückflug::..
     

28. juni 2004: kerlingarfjöll

ein weiteres mal fahren wir die kjölur hinauf. beim ersten mal durch unser "furtentrauma" geschädigt, wollen wir die furten zum kerlingarfjöll wagen.

zwei furten (die zweite steinig) durchfahren wir, kommen an der ehemaligen skiverleihstation vorbei und dann wird der jeeptrack immer schlimmer. steil, mit tief ausgewaschenen rillen, wir sind froh, dass unser fahrzeug über ein untersetzungsgetriebe verfügt!

rhyloithdie sommerskistation auf der gletscherzunge des hofsjökull wurde 1996 aufgegeben. wir spazieren zum gletscher und bewundern die vielen farben der steine.

nun wollen wir in das geothermalgebiet, an der verzweigung sind wir vorher vorbeigekommen.

kurz: eine wucht, wir sind fasziniert! fumarolen, solfataren, gletscher in der kulisse des rhyloithgebirges des kerlingarfjölls ("weibsgebirge"), das wollen wir uns aus der nähe ansehen. eine kurze wanderung, denken wir jedenfalls...wir sehen alles von nahe. ein gletscher und warme quellen "zum anfassen"!fluss kerlingarfjöll

hügel rauf, hügel runter, das nach isländermanier, d.h. ohne kurven, einfach gerade nach oben bzw. unten. bäche müssen gequert, bzw. übersprungen werden (nur am anfang hat es stege), queren von schmelzwasser durchtränkten erdhalden, immer weiter...

die wege sind mehr oder minder gut gesteckt, bis wir uns verirren. irgendwann sind keine pflöcke mehr zu sehen, weit weg auf einem hügel schon, aber wie kommen wir dahin? von sattgrünem moos bewachsene, obsidianlava - toll! aber wo gehts weiter? wir versuchen über eine nasse schutthalde höhe zu gewinnen, geben wir aber schnell auf. unterdessen hats zu nieseln begonnen. in kombination mit wind, regnets nun aufwärts! zurück? den ganze weg? lieber nicht! die autos sind in sicht, aber auch alle hügel dazwischen! uns "verfolgt" ein franzosenpaar! mit ihrer hilfe kommen wir auf den rechten weg zurück. wir hatten ein schneefeld. welches gequert werden muss, übersehen.camping / kerlingarfjöll

endlich beim auto zurück sind wir durchnässt und durchfroren, noch auf dem parkplatz - die autotüren müssen festgehalten werden, es windet dermassen, es nieselt immer noch recht stark - ziehen wir uns um! hunger haben wir auch. weiter unten, bei der ehemaligen skiverleihstation hoffen wir etwas zu bekommen... hei, da hats ja ein richtiges restaurant! wir geniessens und wärmen uns wieder auf.

eine italienische reisegruppe, alle haben "abenteuer island" gebucht, sorgt für eine willkommene, heitere abwechslung. wir erzählen von "unseren" erlebnissen und finden ein dankbares publikum.plattfuss

die rückfahrt verläuft ohne erwähnenswerte ereignisse - ausser vielleicht, dass wir den cd-player entdeckt haben, wir hatten schon gedacht, dass es einen solchen hier nicht gibt. aber das ding war auch versteckt...! in laugarvatn tönt das auto komisch, sagt meine beifahrerin, ich hör nix. beim aussteigen allerdings seh ichs - wir haben einen platten hinterreifen.

wir stehen auf einem hotelparkplatz und checken ein. ein reiseleiter und sein chauffeur wollen uns reifenwechseln helfen. geht aber nicht! wir haben das falsche werkzeug im auto! der mutternschlüssel passt nicht. wir sind hässig auf den autoverleiher, können aber heute nix mehr ausrichten.

     
<<< --- >>>
 
galerie >>>
 
28.7.2004 / islandkarte
 
>>> kerlingarfjöll
     
                             
 
...::kontakt::...   ...::sitemap::...  ...::hinweise::...   ...::impressum::...
© sciamanna.com