...::island 2004::... ...::reisebericht::...  ...::galerie::...   ...::links::...   ...::sciamanna.com::...
 
                             
     
anreise::..
reykjavík::..
þingvellir::...
hraunfossar::...
snæfellsnes::..
westfjorde::..
akureyri::..
húsavík::..
mývatn::..
dettifoss::..
ostküste::..
südküste::..
skógafoss::..
südküste::..
vestmannæyjar::..
gullfoss/geysir::..
reykjanes::..
landmannalauger::..
landmannalaugar::..
kjölur::..
vatnsnes::..
tröllaskagi::..
herðubreið::..
askja::..
sprengisandur::..
kerlingarfjöll::..
südwestküste::..
reykjanes::..
rückflug::..
     

10. juni 2004: akureyri / góðafoss / húsavík

nonnahús / akureyriakureyris supermärkte werden für einen grosseinkauf benutzt. auf dem rücksitz haben wir unterdessen drei schachteln: snack-, morgenessen- und hauptmahlzeitschachtel.

góðafosswir besuchen von aussen das geburtshaus von nonni, der autor von "nonni und manni". kennt fast niemand, aber ich habe die geschichte als kind geliebt. erst kam sie als serie im fernsehen, dann könnte ich das buch erstehen.

strassenschilderdie nächste etappte führt und zum góðafoss (götterfall). wohl einer der berühmtesten wasserfälle islands, bequem an der ringstrasse gelegen. hier werden wir wieder vorbeikommen und zwar dann, wenn wir die sprengisandur in angriff nehmen. die verzweigung ist ganz in der nähe. walmuseum /  húsavík

ein photostopp an ebendieser verzweigung - ist uns aber noch nicht bewusst - machen wir, da hier ein ort namens "mýri" angegeben ist. ...ich habe besitzansprüche... ;-)húsavík

in húsavík buchen wir die mittenachtssonnenwalsafari. wir haben genug zeit für das lohnenswerte walmuseum und spannen etwas von den strapazen der letzten tage aus. liegen am hafen auf einer bank und lassen und von der sonne bescheinen.whalewatching /  húsavík

um es vorwegzunehmen, die safari war enttäuschend. kein vergleich zu dem whale-watching vom letzen jahr in victoria/ca auf einem zodiak. von weitem konnten wir drei arten, nämlich eine delfinart, minkwale und blauwale sehen. das schiff, ein alter fischkutter und schwankte beträchtlich, so dass "einige" teilnehmer schon bald recht bleich aussahen. der rest ergab sich, als noch zimtschnecken und warme schokolade (was ich übrigens sehr zu schätzen wusste, da ich nicht zu den geisterhaften gestalten zählte) verteilt/angeboten wurde.

da es wieder einmal spät geworden ist, übernachten wir auf húsavíks zeltplatz. durchgefroren versuchen wir uns zuerst im auto, dann im schlafsack aufzuwärmen.

     
<<< --- >>>
 
galerie >>>
 
10.7.2004 / islandkarte
 

>>> walmuseum

> whalewatching

     
                             
 
...::kontakt::...   ...::sitemap::...  ...::hinweise::...   ...::impressum::...
© sciamanna.com