...::island 2004::... ...::reisebericht::...  ...::galerie::...   ...::links::...   ...::sciamanna.com::...
 
                             
     
anreise::..
reykjavík::..
þingvellir::...
hraunfossar::...
snæfellsnes::..
westfjorde::..
akureyri::..
húsavík::..
mývatn::..
dettifoss::..
ostküste::..
südküste::..
skógafoss::..
südküste::..
vestmannæyjar::..
gullfoss/geysir::..
reykjanes::..
landmannalauger::..
landmannalaugar::..
kjölur::..
vatnsnes::..
tröllaskagi::..
herðubreið::..
askja::..
sprengisandur::..
kerlingarfjöll::..
südwestküste::..
reykjanes::..
rückflug::..
     

8. juni 2004: westfjorde / látrabjarg

strasse bei nebel in den westfjordenziel von heute: die 14 km langen vogelfelsen von látrabjarg. d.h. wir müssen die ganze südküste von den westfjorden abfahren. das wetter sosolala, es nieselt und die strassen (bzw. der "strassenschlamm") tun ihr möglichstes um die sicht durch vogelfelsen mit photograph / látrabjargdie rückscheibe zu verhindern. die strassen von abenteuerlich, verwegen, teilweise beinah überhängend, ab und zu durch leitplanken gesichert. glücklicherweise ist ein bisschen mehr geteert, als auf der karte angegeben.

fjord rein, fjord raus, mal über den berg, mal aussen rum - ewig! wir sind fast da, oder doch nicht? zweifeln an unserem vorhaben! wie wenn das noch nicht genug wäre, verschlechtert sich das wetter. noch schchtere, schmalere strassen tun ihr übriges. nebel zieht auf. papageientaucher / vogelfelsen látrabjarg
dies führt zu einer geheimnisvollen, fast mystischen stimmung, die sicht bei vielleicht 50 - 60 metern.

nach endlosen 226 km bzw. fast vier stunden fahrt sind wir endlich da... am westlichsten punkt der westfjorde, islands, europas!

gestrandetes schiff / westfjordeschlichtweg sensationell! die vögel, die felsen, das nicht mehr ganz so unfreundliche wetter lassen alle mühen vergessen! wir knipsen, was das zeug hält, v.a. papageientaucher, die gar nicht scheu, eher neugierig, etwas tolpatschig und doch elegant "geschminkt" zuoberst auf dem vogelfelsen ihre bruthöhlen habenblindhæd.

das wetter verbessert sich, als wir uns auf den rückweg machen.nicht weit von látrabjarg liegen zwei siedlungen: brunnar und hvallátur. ich glaube, dass man hier geboren werden muss, um es hier in dieser einsamkeit auszuhalten!

tankstelle / westfjordeendlos fahren wir den gleichen weg zurück. sozusagen wieder vorne an den westfjorden queren wir über die tröllatungaheiði richtung nordisland. diese strecke erinnert an den ersten nissan almera tag. wir haben zwar extra den, auf der karte braun (und nicht gelb!) eingezeichneten weg genommen. na ja, schlechte strasse mit 16 % steigung mit kurven und grobem schlotter. wir fragen uns wie die gelbe strasse ausgesehen hätte... almi (unser auto wurde unterdessen getauft) hälts aus. oben angekommen verläuft die strasse auf dem ufer eines sees und ist ensprechend schräg - mal was anderes!reiterweg tröllatungaheiði

gesund und munter unten angekommen, gehen wir in hólmavík essen. isländischer spezialitätenabend: fisch mit kartoffeln und papageientaucherbrust mit kroketten und beeren. na ja, geschmackssache, kleine bemerkung dazu: auf dem felsen sind mir die tierchen lieber.

leider hier keine unterkunft mehr frei. gezwungenermassen fahren wir weiter, können unterweg die mitternachtssonne fotografieren und geniessen. auf dem campingplatz von borðeyri schlagen wir am frühen morgen und völlig k.o. schliesslich unser zelt auf.

     
<<< --- >>>
 
galerie >>>
 
8.7.2004 / islandkarte
 
>>> westfjorde
     
                             
 
...::kontakt::...   ...::sitemap::...  ...::hinweise::...   ...::impressum::...
© sciamanna.com